B-100 Komplex + Thryptopan

  • Im Angebot
  • Normaler Preis €34,95
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


B-100 Komplex von Phytokraft

100 Kapseln im Braunglas

Trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei.

Dieser Vitamin B-Komplex besteht aus Thiamin (Vitamin B1), Riboflavin (Vitamin B2), Niacin (Vitamin B3), Pantothensäure (Vitamin B5), Vitamin B6 (Pyridoxin), Biotin(Vitamin B7), Folsäure (Vitamin B6) und Vitamin B12 (Cyancobalamin)

 

Alle B-Vitamine können zu einem normalen Energiestoffwechsel beitragen. B-Vitamine gehören zu den wasserlöslichen Vitaminen, die beim Zellstoffwechsel eine wesentliche Rolle spielen. Wegen der Wasserlöslichkeit können sie mit dem Urin ausgeschieden werden. Jedes B-Vitamin ist entweder ein Coenzym oder eine Vorstufe eines wichtigen Metabolismus, wie z.B. die Umwandlung der Kohlenhydrate, der Aminosäuren oder der Fettsäuren und sie spielen eine wichtige Rolle bei der Zellteilung.

 

Tryptophan    100mg

Inositol          30,0mg

B1                  100mg

B2                  100mg

B3                  100mg

B5                   6,0mg

B6                 25,0mg

B12           200,0mcg

Folsäure         1,0mg

Biotin          50,0mcg

 

B 100 Komplex:

Der B 100 Komplex von Phytokraft beinhaltet zehn komponenten
Vitamin B1:
Vitamin B1 ermöglicht Reaktionen, die Kohlenhydrate verwerten. Weiterhin fördert es die Übertragung der Nervenbefehle an die Muskeln. Mangelerscheinungen:
Verdauungsstörungen, Appetitlosigkeit und Gedächtnisschwäche können Zeichen verdeckten Vitamin B1-Mangels sein. In schlimmen Fällen kann es zu Beriberi kommen.

Vitamin B2:
Für den Stoffwechsel von Kohlenhydraten, Fetten und Eiweiß ist Vitamin B2 unerlässlich. Da das Vitamin B2-Konzentrat im Auge besonders hoch ist, vermutet man auch einen Einfluss auf die Sehfähigkeit. Mangelerscheinungen:
In seltenen Fällen kann es zu Hautentzündungen, spröden Fingernägeln, Hornhauttrübung, Wachstumshemmung und Blutarmut kommen. Gefahr bei Überdosierung:
Symptome für eine Vitamin B2-Überdosierung oder Vergiftung sind unbekannt. Hohe Dosen können möglicherweise zu Brennen und Kribbeln der Haut führen.

Vitamin B3(niacin)
Vitamin B3 ist auch als Nikotinsäure und Nikotinamid bekannt. Es kann in Wasser gelöst werden und die Verwendung von Tryptophan kann bei der Synthese im menschlichen Körper helfen. Es ist ein wichtiger Stoff von synthetischen Hormonen. Vitamin B3 kann die Durchblutung fördern, den Blutdruck senken, zu niedrigerem Cholesterin und Triglyceride führen, gastrointestinale Erkrankung reduzieren und die Symptome des Menière-Syndrom lindern und so weiter. Vitamin B3 ist in Tier-Lebern, Nieren, magerem Fleisch, Eiern Weizenkeimen, Vollkornprodukten, Erdnüssen, Feigen, etc. vorhanden.

Vitamin B12:
Vitamin B12 ist wichtig für die Zellteilung und Blutbildung sowie die Funktion des Nervensystems.

Pantothensäure:
Pantothensäure ist auch unter dem Namen Vitamin B5 bekannt.

Das aus dem Vitamin B5 entstandene Coenzym A hat eine zentrale Funktion im menschlichen Stoffwechsel. Mit seiner Wirkung in der Atmungskette liefert es Energie. Außerdem ist es an der Entstehung von Steroidhormonen beteiligt. Seine günstige Wirkung auf das HDL-Cholesterin, das sogenannte gute Cholesterin, ist es unentbehrlich für einen gesunden und intakten Organismus.

Auch an der Entgiftungsfunktion der Leber ist es beteiligt. Bindegewebe und Knorpel können nur bei Vorhandensein von ausreichend Pantothensäure aufgebaut werden. Darüber hinaus hat das Vitamin eine Wirkung im Zuckerstoffwechsel und ist für die Funktion von Haut und Schleimhaut von grosser Bedeutung.

Bei prozessen wie Wundheilung und Hautbildung kommt es ebenfalls zum Einsatz. Wie viele Vitamine ist es an der körpereigenen Immunabwehr beteiligt, indem es die Antikörperbildung unterstützt und fördert. Pantothensäure hilft bei entzündlichen Veränderungen der Schleimhäute, degenerierten Leberzellen sowie bei der Entgiftung des organismus.

Inositol:

Früher wurde Inositol zu den B-Vitaminen gezählt. Nachdem aber bekannt wurde, dass Inositol auch vom Körper selbst aus Glukose hergestellt werden kann, gilt der Stoff inzwischen als Vitaminoid und damit als eine vitaminähnliche Substanz. „Vitaminähnlich“ bedeutet, dass es bei erhöhtem Bedarf durchaus Sinn macht, den Stoff als Nahrungsergänzung einzunehmen, da dann unter Umständen die Eigenproduktion des Körpers nicht ausreicht.
Inositol gilt als Vitaminoid, eine vitaminähnliche Substanz, die vor um die 100 Jahren im Harn von Diabetikern festgestellt wurde. Heute wird es dem Komplex der B-Vitamine zugesprochen. Inositol ist ein (sechswertiger) Alkohol und kommt sowohl in Pflanzen (als Phytinsäure) als auch in Tieren (als Myo-Inositol) vor. Inositol ist im menschlichen Körper praktisch in allen Geweben vorhanden. Besonders hoch ist es im Gehirn, in der Niere, Leber und Milz sowie in den Hoden.

Durch die Koordination von Nervenbotenstoffen wie Acetylcholin, Serotonin und GABA ist Inositol eine erwägenswerte Nahrungsergänzung bei Menschen, die unter hohem Stress oder stark geistige Leistungen vollbringen müssen. Falls Sie geistig an einer gewissen Unruhe zu leiden haben, Ihre Gedanken sich um ein bestimmtes Thema drehen oder abschweifen, ist Inositol auf jeden Falle zu empfehlen.

 

 


L Tryptophan:

Tryptophan oder auch L-Tryptophan ist eine essentielle Aminosäure, die im Körper wie ein natürlicher Stimmungsaufheller fungiert, da sie dem Menchen hilft, bestimmte Hormone auf natürliche Weise zu produzieren. Tryptophan-reiche Nahrungsmittel oder Tryptophan Präparate beruhigen auf natürliche Weise, fördern erholsamen gesunden Schlaf und reduzieren Angst und sogar Depression.

Folsäure:

Folsäure spielt im menschlichen Körper eine enorm wichtige Rolle. Denn dieses essentielle B-Vitamin hilft dem Körper beim Aufbau und der Reparatur der Zellen.

Folsäure wird im Stoffwechsel für die Zellteilung benötigt, welche täglich ununterbrochen stattfindet. Eine gesunde Zellteilung und Zellfunktion ist unerlässlich für die Vermeidung von Krankheiten. Deshalb wird besonders Frauen die Einnahme von Folsäure bereits vor, aber auch während der Schwangerschaft empfohlen, da es bei einem Mangel zu Fehlbildungen kommen kann.

Folsäure wird von allen Körperzellen für die Herstellung und die Reparatur der DNA (Desoxyribonukleinsäure) benötigt. Ohne die Fähigkeit, neue DNA zu generieren, könnte der Körper keine neuen Zellen herstellen und auch für das Heilen einer Wunde keine neuen Zellen produzieren.

Biotin:
Biotin wurde ursprünglich als Vitamin-H bezeichnet, da man schon früh seine Bedeutung für Haut und Haare erkannte. Wie Folsäure gehört Biotin jedoch zum Vitamin-B-Komplex und ist als Vitamin-B7 bekannt. Biotin ist wasserlöslich und kann von den Proteinen Streptavidin und Avidin gebunden werden.

Sowohl für den Fettstoffwechsel und den Stoffwechsel der Kohlenhydrate und Eiweiße, als auch im Zellkern spielt Biotin eine grosse Rolle. Ebenso ist es an der Regulierung des Blutzuckerspiegels beteiligt.

 

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und gesunde Lebensweise. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren. Bitte kühl und trocken lagern.